Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung 2016/ Progress in International Reading Literacy Study 2016

Projektlogo

Projektlaufzeit: 01.02.2013 bis 28.02.2018

IGLU/PIRLS 2016

Mit IGLU/PIRLS wird seit 2001 alle fünf Jahre das Leseverständnis von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich untersucht. Mit der Erhebung im Jahr 2016 hat sich Deutschland das vierte Mal an IGLU beteiligt. 

Projektbeschreibung

Die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU)/ Progress in International Reading Literacy Study (PIRLS) ist eine international-vergleichende Schulleistungsuntersuchung, die von der International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA) verantwortet wird. Im Mittelpunkt der Untersuchung steht das Leseverständnis von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe, das unter Berücksichtigung zentraler Rahmenbedingungen schulischer Lernumgebungen betrachtet wird. Die Erhebung findet in allen 16 Bundesländern statt. Untersucht wird eine für Deutschland repräsentative Stichprobe von ca. 4000 Kindern der vierten Jahrgangsstufe an 200 Grund- und Förderschulen, die nach dem Zufallsprinzip bestimmt wurden. 
Lesekompetenz wird im Kontext von IGLU als Fähigkeit verstanden, Texte verschiedener Arten zu verstehen und zu nutzen. Untersucht werden die (textimmanenten und wissensbasierten) Verstehensleistungen sowie die Intentionen, mit denen ein Text gelesen wird. Der in IGLU eingesetzte Lesetest besteht aus literarischen und informierenden Texten. Jedes Kind bearbeitet ein Testheft bestehend aus je einer dieser Textart und anschließenden Fragen zum Text. Teilweise sind vorgegebene Antwortalternativen zu den Fragen gegeben, teilweise müssen Antworten selbst formuliert werden.  

Wie schon in vergangenen Zyklen von IGLU werden auch in IGLU 2016 Fragebögen für die teilnehmenden Kinder, ihre Eltern, die unterrichtenden Lehrpersonen im Fach Deutsch und die Schulleitungen eingesetzt. Die Fragebögen dienen dazu, relevante Informationen über den schulischen und familiären Hintergrund der Schülerinnen und Schüler zu sammeln, um die Leistungsergebnisse im Zusammenhang mit den teilweise sehr unterschiedlichen sozialen und schulischen Rahmenbedingungen angemessen interpretieren zu können.  

Ein zentrales Anliegen der Studie ist es, langfristige Entwicklungen in den teilnehmenden Bildungssystemen zu dokumentieren. Die Teilnahme Deutschlands erfolgt als Teil der Gesamtstrategie zum Bildungsmonitoring in Deutschland auf Beschluss der KMK und einer Vereinbarung zwischen der KMK und dem BMBF.  

Links zu weiteren Informationen

http://timssandpirls.bc.edu/

IGLU 2001, 2006, 2011:

http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Forschung/AG-Bos/Abgeschlossene-Projekte/IGLU-PIRLS-2011.html

http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Forschung/AG-Bos/Abgeschlossene-Projekte/IGLU-2006.html

http://www.ifs.tu-dortmund.de/cms/de/Forschung/AG-Bos/Abgeschlossene-Projekte/IGLU-2001.html

Projektleitung

Foto von Dr. Heike Wendt Dr. Heike Wendt ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 228
Telefon: (+49)231 755-7404


Foto von Dr. phil. Anke Walzebug Dr. phil. Anke Walzebug ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 231
Telefon: (+49)231 755-7418


Wissenschaftliche Leitung

Foto von Prof. Dr. Wilfried Bos Prof. Dr. Wilfried Bos ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 232
Telefon: (+49)231 755-5501


 

Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeiter

Foto von Dr. Daniel Kasper Dr. Daniel Kasper ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 234
Telefon: (+49)231 755-7417


Foto von Dr. phil. Svenja Rieser Dr. phil. Svenja Rieser ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 234
Telefon: (+49)231 755-7924


Foto von Martin Goy, M.A. Martin Goy, M.A. ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 013
Telefon: (+49)231 755-5598


Foto von Daniel Scott Smith, Ed.M. Daniel Scott Smith, Ed.M. ,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 016
Telefon: (+49)231 755-7924


Foto von Dan Chen Dan Chen ,


Externe Projektpartnerinnen und -partner

Wissenschaftliches Konsortium:  

TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS)

  • Prof. Dr. Wilfried Bos (Sprecher)   

Universität Duisburg-Essen,Fakultät für Geisteswissenschaften/ Germanistik-Linguistik

  • Prof. Albert Bremerich-Vos 

TU Dortmund, Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS)

  • Prof. Nele McElvany 

Kooptierte Mitglieder des Konsortiums: 

TU München, School of Education

  • Prof. Eva-Maria Lankes

Georg-August Universität Göttingen, Sozialwissenschaftliche Fakultät

  • Prof. Tobias C. Stubbe

Humboldt Universität zu Berlin, Institut für Erziehungswissenschaften

  • Prof. Renate Valtin

Nebeninhalt

Förderer

BMBF

kmk