Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Schule digital - der Länderindikator 2021

Laenderindikator

Projektlaufzeit: 01.05.2021 - 30.04.2022

Schule digital - der Länderindikator 2021

Die Studie Schule digital – der Länderindikator 2021 untersucht den Einsatz digitaler Medien im Unterricht vertiefend im deutschen Schulsystem im Bundesländervergleich. Anknüpfend an die Erhebungen in den Jahren 2015 bis 2017 können zudem Trends in den Weiterentwicklungen in Kernbereichen der schulischen Medienbildung analysiert werden.

Projektbeschreibung

Mit der Studie Schule digital – der Länderindikator 2021 wird an das Potenzial der Länderindikatoren 2015 bis 2017 angeknüpft, die die Digitalisierung im deutschen Schulsystem im Bundesländervergleich untersuchten. Mit der Beschreibung des Ist-Zustandes in zentralen Kernbereichen der Digitalisierung an Schulen, der Möglichkeit des Vergleichs zwischen Bundesländern und der Darstellung von Entwicklungen und Trends über die Jahre hinweg werden wertvolle Ergebnisse für die Bildungspolitik, lokale und regionale Stakeholder, Wissenschaft und Öffentlichkeit generiert.

 

Der Länderindikator 2021 verfolgt das Ziel, die Bedeutung des Lernens mit und über digitale Medien in der Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts umfassend im deutschen Schulsystem zu untersuchen und zum Bildungsmonitoring im Kontext der Digitalisierung beizutragen. Im Fokus stehen dabei Schulen der Sekundarstufe I. Neben der konstanten Erfassung grundlegender Bedingungen des Einsatzes digitaler Medien im Unterricht (IT-Ausstattung, Nutzungsbedingungen, Aspekte der digitalisierungsbezogenen Kompetenzen von Schülerschaft und Lehrkräften), nimmt der Länderindikator 2021 insbesondere zwei thematische Schwerpunkte in den Blick. Es wird der Frage nachgegangen, welche Veränderungen Lehrkräfte aufgrund von Investitionsmaßnahmen in die Digitalisierung wahrnehmen. Ein zweiter thematischer Schwerpunkt umfasst die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Digitalisierung in den Schulen. Auf der Grundlage von Befragungen von bundesweit 1200 Lehrkräften der Sekundarstufe I werden Analysen vorgenommen, die umfassenden Implikationen für die Weiterentwicklung in diesem Kontext ermöglichen. Das Projekt wird ermöglicht durch die Deutsche Telekom Stiftung.

Wissenschaftliche Leitung & Projektleitung

Foto von PD Dr. Ramona Lorenz PD Dr. Ramona Lorenz,

Campus Nord, CDI, Raum CDI / 237
Telefon: (+49)231 755-7969


Externe Projektpartnerinnen und -partner

Prof. Dr. Birgit Eickelmann – Universität Paderborn

birgit.eickelmann@upb.de

Dr. Manuela Endberg – Universität Duisburg-Essen

manuela.endberg@uni-due.de


Nebeninhalt

Förderer

Telekom

Social Media

ResearchGate Twitter
YouTube LinkedIn