Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Forschung

NEPS

Das Nationale Bildungspanel NEPS ist eine Panelstudie zur Erforschung von Bildungsprozessen in der Bundesrepublik Deutschland. Das Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) ist verantwortlich für die Etappe 4 (Wege durch die Sekundarstufe I und Übergänge in die Sekundarstufe II) des NEPS.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Chancenspiegel

Die im Rahmen des „Chancenspiegel“ publizierten Monographien verstehen sich als problemzentrierte und indikatorengestützte Instrumente des Schulsystemmonitorings. Der Berichtsfokus liegt auf der Gerechtigkeit der Schulsysteme der deutschen Länder, die anhand von vier Gerechtigkeitsdimensionen untersucht wird.

Für weitere Informationen bitte klicken.

TIMSS 2015

TIMSS ist eine international vergleichende Schulleistungsuntersuchung. Im Fokus stehen mathematische und naturwissenschaftliche Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Jahrgangsstufen. Mit der Erhebung im Jahr 2015 hat sich Deutschland das dritte Mal mit Schülerinnen und Schülern der vierten Jahrgangsstufe an TIMSS beteiligt.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Lehrer-H

Im Fokus der Studie stehen Einstellungen die angehenden Lehrenden in Bezug auf das Unterrichten von heterogenen Schülergruppen haben. Einstellungen werden dabei in kognitive, affektive und behaviorale Komponenten unterschieden und werden als Teil der professionellen Handlungskompetenz von Lehrenden verstanden.

Für weitere Informationen bitte klicken.

BiSS-EvalLesen

Im Projekt Biss-EvalLesen werden im Rahmen des Programms „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS) eingeführte Angebote zur Leseförderung und -diagnostik für Grundschulkinder in Hinblick auf ihre Wirksamkeit und Effizienz mit einem formativen und summativen Evaluationsdesign wissenschaftlich überprüft und Impulse für die Weiterentwicklung gegeben.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Falke

Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines adaptiven, computerbasierten Testverfahrens zur Messung von Lesekompetenzen bei Schülerinnen und Schülern im Grundschulalter. Hierbei liegt ein besonderer Fokus auf der Testfairness des Instruments gegenüber unterschiedlichen Schülergruppe.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Ganz In II

Der Projektfokus liegt auf der Unterrichtsentwicklung in einem ausgewählten Fach und einem themenspezifischen Unterstützungsangebot an 29 Ganz In-Schulen. Die begonnene Arbeit mit den Schulen wird damit intensiviert. Zudem wird der Transferprozess innerhalb und zwischen den Schulen stärker begleitet und ein Transfer in andere Gymnasien Nordrhein-Westfalens ermöglicht.

Für weitere Informationen bitte klicken.

IGLU/PIRLS 2016

Mit IGLU/PIRLS wird seit 2001 alle fünf Jahre das Leseverständnis von Schülerinnen und Schülern am Ende der vierten Jahrgangsstufe im internationalen Vergleich untersucht. Mit der Erhebung im Jahr 2016 hat sich Deutschland das vierte Mal an IGLU beteiligt.

Für weitere Informationen bitte klicken.

LeseDif

Das Projekt untersucht für die Schlüsselkompetenz Lesen, inwieweit spezifische Lesestärken und -schwächen von Grundschulkindern sozial schwächerer Lage und von Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund von (a) deren motivationalen Merkmalen sowie (b) quantitativen und qualitativen Merkmalen ihres Unterrichts beeinflusst werden.

Für weitere Informationen bitte klicken.

PeSs

Potenziale entwickeln –  Schulen stärken ist ein gemeinsames Projekt der Stiftung Mercator, des Instituts für Schulentwicklungsforschung an der TU Dortmund und der Universität Duisburg-Essen und wird in Kooperation mit der Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule NRW durchgeführt.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Länderindikator

Das Ziel des Projekts Schule digital – der Länderindikator besteht darin, vertiefend im deutschen Schulsystem im Bundesländervergleich den Einsatz digitaler Medien im Unterricht zu untersuchen. Dazu werden jährlich Lehrerbefragungen mit wechselnden thematischen Schwerpunkten durchgeführt.

Für weitere Informationen bitte klicken.

Sprache und Geschlecht

Das Projekt Sprache und Geschlecht untersucht mögliche Unterschiede in der Qualität des Wortschatzes von Mädchen und Jungen. Anhand empirischer Analysen werden angenommene Vorteile von Mädchen bei weiblich, und Vorteile von Jungen bei männlich konnotierten Wörtern betrachtet.

Für weitere Informationen bitte klicken.

StEG

Als bundesweite Begleitforschung untersucht StEG den quantitativen und qualitativen Ausbau der ganztägigen Bildung und Betreuung in Deutschland. Am Standort Dortmund werden im Rahmen einer Interventionsstudie die Wirkungen von außerunterrichtlichen Lernarrangements zur Förderung des Leseverständnisses in Ganztagsgrundschulen untersucht.

Für weitere Informationen bitte klicken.

EERA Spring School on Advanced Methods in Educational Research

In the annual one-week Spring Schools, advanced methods in educational research are imparted to 25 European doctoral students and postdocs. This year, the Spring School takes place in Oslo and focuses on "Longitudinal Structural Equation Modeling".

Für weitere Informationen bitte klicken.

Gemeinschaftsschule

Die Begleitforschung untersucht Bedingungen und Verläufe der Errichtungsprozesse der Gemeinschaftsschulen, die Schulentwicklungsarbeit, die Schulkonzepte und ihre organisatorische und pädagogische Umsetzung, Lehr-Lern-Prozesse in heterogenen Lerngruppen sowie die Entwicklung der Schüler/innen in Fachleistungen und im psychosozialen Bereich.

Für weitere Informationen bitte klicken.